Wir sind hier.
 Für Walldürn und seine Stadtteile. 

Stellungnahmen und Reden


Zurück zur Übersicht

28.07.2020

Statement Standort Rettungshubschrauber

Im Auftrag des baden-württembergischen Innenministeriums hat das Institut für Notfallmedizin und Medizinmanagement der Universität München eine Struktur- und Bedarfsanalyse der Luftrettung in Baden-Württemberg durchgeführt, welches nun vorgestellt wurde. Dabei wurden auch die Belange des ländlichen Raumes mit seinen topografischen und demografischen Herausforderungen berücksichtigt. Dass es gerade in ländlichen Regionen, wie dem NOK, in den vergangenen Jahren verstärkt zu Zusammenlegungen von Kliniken sowie Klinikschließungen und damit zu einer Ausdünnung der notfallmedizinischen Versorgung kam, fand in diesem Gutachten ebenfalls Berücksichtigung.


Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass tagsüber zehn anstelle von bislang acht Rettungshubschraubern eingesetzt werden sollen. Um die vorhandenen Versorgungslücken zu schließen sieht das Gutachten einen der beiden zusätzlichen Hubschrauber im Bereich Osterburken. Durch die vorgesehenen Maßnahmen soll für Baden-Württemberg auch in Zukunft eine flächendeckende, Notfallversorgung sichergestellt werden.

Walldürn hat mit einem vom Land Baden-Württemberg anerkannten Verkehrslandeplatz die idealen Rahmenbedingungen für einen solchen zusätzlichen Standort.

Die Verwaltung soll daher in Kontakt mit dem Flugsportclub und der
Betreibergesellschaft treten und bei einer entsprechenden Übereinkunft sich aktiv dafür einsetzen einen möglichen künftigen Rettungshubschrauberstandort im NOK in Walldürn zu etablieren.



Zurück zur Übersicht




 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram