Wir sind hier.
 Für Walldürn und seine Stadtteile. 

Die CDU Fraktion bringt sich stets mit eigenen, innovativen Ideen in die Entwicklung von Walldürn ein. Hier finden Sie einige der Anträge aus den Reihen der CDU: 

Anträge der CDU Fraktion:


Zurück zur Übersicht

23.03.2015

Busparkplatz am Plan

Die CDU-Fraktion stellt hiermit den Antrag, die Verwaltung damit zu beauftragen, die Busparkplatzsituation in Walldürn zu überdenken und zu überarbeiten.

Die Arbeitsgruppe „Wallfahrt“ hat im Oktober vergangenen Jahres bei der Vorstellung der Ergebnisse der Pilgerumfrage festgestellt, dass der Busparkplatz „Basilika“ aus den verschiedensten Gründen nicht die erste Wahl für die Pilger darstellt. Seitens der Arbeitsgruppe wurde erkannt, dass ein Parkplatz so gelegen sein müsse, dass der Laufweg der Buspilger möglichst durch die Kernstadt führt.

Nach Meinung der CDU-Fraktion ist dies durch eine Ein- und Ausstiegsmöglichkeit am Busparkplatz „Am Plan“ gewährleistet. Die Buspilger haben hier die Möglichkeit, über den Schlossplatz zur Basilika zu gelangen. Auf direktem Weg befindet sich die Toilettenanlage, die laut Pilgerumfrage am „Basilika“ Parkplatz als „nicht ausreichend“ angesehen wurde, und der Wallfahrtsmarkt wird ebenfalls auf diesem Weg passiert. Nach momentanem Stand ist diese Lösung nach Meinung der CDU-Fraktion die sinnvollste und diejenige, die den Erkenntnissen der Pilgerumfrage am nächsten kommt.

Am 26.04.2010 wurde aus den Reihen der CDU-Fraktion beantragt, dass der Busparkplatz am Plan nur zum Ein- und Aussteigen konzipiert werden soll und die Fahrer darauf hingewiesen werden, dass an der Nibelungenhalle genügend Busparkplätze zu Verfügung stehen. Dort ist ein Leitsystem anzubringen, das die Fahrer wieder zum „Plan“ führt, was die Organisation ungemein erleichtert.

Dies alles wurde im Laufe des Jahres 2010 umgesetzt und von den Buspilgern, soweit bekannt, gut angenommen. Ein kleiner Wehrmutstropfen war allerdings, dass die Nutzung des Parkplatzes am Plan durch falsch parkende PKWs immer wieder behindert wird.

Leider wurde nun festgestellt, dass es rechtliche Probleme mit einer, in einem verkehrsberuhigten Bereich zeitlich begrenzten Haltemöglichkeit gibt, weswegen diese wieder aufgehoben werden musste.

Die CDU-Fraktion beantragt nun die Verwaltung einerseits, diese Situation nochmals zu überprüfen und ggf. Möglichkeiten zu suchen, die Situation wiederherzustellen, die bereits im April 2010 von der CDU-Fraktion beantragt wurde.

Andererseits beantragt die CDU-Fraktion, dass die Verwaltung mit der Wallfahrtsleitung in Kontakt tritt, um alle anreisenden Busgruppen im Vorfeld darauf hinzuweisen, den Parkplatz am Plan zum Ein- und Aussteigen zu nutzen aber nicht zu blockieren und die Parkplätze an der Nibelungenhalle als Parkplatz zu gebrauchen. An stärker frequentierten Tagen wie dem Blutsfeiertag sollte dort auch auf das Platzangebot hinter der Halle hingewiesen werden und ggf. besonders für Busse ausgewiesen werden. Da an solchen Tagen normalerweise kein Unterrichtsbetrieb ist, gibt es hier keine Überschneidungen mit eventuellem Platzbedarf, seitens des Schulbetriebes.

Auch sollte eine strenge Kontrolle am Busparkplatz „Am Plan“ durchgeführt werden, um dort einen einwandfreien Busverkehr zu gewährleisten.



Zurück zur Übersicht


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram